Aktuell

Der Grosse Sankt Bernhard (2470 m ü. M.) ist nicht nur der topografische Höhepunkt der...

Nachhaltigkeit und Tourismus zu verbinden ist kein Kinderspiel. Aber es gibt Projekte mit...

Die Wanderwegführung zwischen Martigny und Bovernier wurde geändert, weil die ursprüngliche Strecke...

ViaFrancigena – Über die Alpen nach Rom

Als «Grosser Kulturweg des Europarats» verbindet die ViaFrancigena Canterbury über Frankreich und die Schweiz mit Rom. Im Römischen Reich hatte die Route ihre Bedeutung als Verbindung zwischen der Hauptstadt Rom und dem Norden Europas, im Mittelalter wurde sie zur wichtigen Handelsachse. Als der Papst ab 1300 Heilige Jahre ausrief, erlangte sie ihre Bedeutung als eine der wichtigsten Pilgerrouten Europas.

Die ViaFrancigena folgt der Route, die Sigerich «der Ernste», Erzbischof von Canterbury, im Jahr 990 in seinem Reisetagebuch festhielt. Die von ihm genannten Etappenorte in der Schweiz sind Yverdon-les-Bains, Orbe, Lausanne, Vevey, Aigle, Saint-Maurice, Orsières und Bourg-Saint-Pierre. Um die Route heute angenehmer zu gestalten, sind weitere Stationen hinzugefügt worden. Auf den folgenden Seiten sind alle Informationen zusammengestellt, um die ViaFrancigena auf eigene Faust oder mit einem Package von Kulturwege Schweiz zu erkunden.

Die ViaFrancigena auf einen Blick

Flyer (PDF)